Die Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO) ist die Interessenvertretung und Serviceorganisation des organisierten Sports in Österreich.

„Sicherheit für Sportvereine und AthletInnen – wie schützt man sich am besten vor Cybercrime und Co.?“

21. Oktober 2015, 10:00 - 13:00
Ort:

Spiegelsaal, Haus des Sports, Prinz-Eugen-Straße 12, 1040
Wien

Vortragende(r): Obstlt. Manfred Riegler vom Cybercrime-Competence-Center – C4 und Chefinsp. Christoph Heichinger vom Büro für Betrugs-, Fälschungs- und Wirtschaftsdelikte

Die Österreichische Bundes-Sportorganisation lädt in Kooperation mit dem Bundeskriminalamt (BK) zur Informationsveranstaltung „Sicherheit für Sportvereine und AthletInnen – wie schützt man sich am besten vor Cybercrime und Co.?“ ein.

Computer und Internet sind aus der täglichen Arbeit von Sportorganisationen und dem privaten Umfeld nicht mehr wegzudenken. Moderne Kommunikationsmittel erschließen allerdings auch ein weitläufiges Betätigungsfeld für Kriminelle. Diese Informationsveranstaltung informiert über aktuelle und weit verbreitete Bedrohungen im Internet, beispielsweise Hackingangriffe, Phishing Mails oder Datendiebstahl, aber auch über herkömmliche Betrugsarten.

Die Experten des BK informieren über häufige Cybercrime- und Betrugsmethoden, mögliche Präventivmaßnahmen und geben Aufschluss darüber, wie Sie sich, Ihren Verband/Verein und Ihre SportlerInnen adäquat davor schützen können.

Anmeldung möglich ab: 16. September 2015

Anmeldung unter: https://response.questback.com/sterreichischebundessportorgan/mbmwlmpaso