Die Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO) ist die Interessenvertretung und Serviceorganisation des organisierten Sports in Österreich.

Kostenübernahme von Beratungsleistungen

BSO-Serviceplus - neu seit 2018

Wer kann BSO-Serviceplus in Anspruch nehmen?

Das Angebot der BSO, die Übernahme von Kosten für Beratungsleistungen aus „BSO-Serviceplus“ in Anspruch nehmen zu können, richtet sich ausschließlich an die ordentlichen Mitglieder der BSO. Antragsberechtigt ist ausschließlich der jeweilige Bundesverband.

Wer sind Partner für Beratungen?

Die Kostenübernahme von Beratungsleistungen erfolgt für von den Mitgliedern frei wählbare Partner, sofern die Leistungen dieser in die unten angeführten Beratungsbereiche fallen und der Partner folgende Qualitätskriterien erfüllt:

  1. Rechtsberatung und Mediation: RechtsanwältInnen müssen Mitglied der österreichischen Rechtsanwaltskammer sein und daher in folgendem Verzeichnis geführt werden: http://www.rechtsanwaelte.at/buergerservice/servicecorner/rechtsanwalt-finden/. Zudem darf die Beratungsleistung einen Nettostundensatz von 300 Euro nicht überschreiten.

  2. Steuerberatung: SteuerberaterInnen müssen Mitglied der Kammer der österreichischen Wirtschaftstreuhänder sein und daher in folgendem Verzeichnis geführt werden: http://www.kwt.or.at/desktopdefault.aspx/tabid-90/. Zudem darf die Beratungsleistung einen Nettostundensatz von 200 Euro nicht überschreiten.

  3. Organisationsberatung: OrganisationsberaterInnen müssen ein einschlägiges angemeldetes Gewerbe ausüben und dürfen einen Nettostundensatz von 170 Euro nicht überschreiten.

  4. Kommunikationsberatung: KommunikationsberaterInnen müssen ein einschlägiges angemeldetes Gewerbe ausüben und dürfen einen Nettostundensatz von 170 Euro nicht überschreiten.

  5. IT-/EDV-Beratung: IT-BeraterInnen müssen ein einschlägiges angemeldetes Gewerbe ausüben und dürfen einen Nettostundensatz von 150 Euro nicht überschreiten.

Welche Beratungsbereiche gibt es?

BSO-Serviceplus bietet die Kostenübernahme von Beratungsleistungen aus folgenden hier gelisteten Bereichen. Die Übernahme von Kosten durch die BSO erfolgt ausschließlich für Leistungen, die der Erreichung des jeweiligen Verbandszweckes dienen.

  1. Rechtsberatung und Mediation: Umfasst sind Beratungsleistungen in Rechtsfragen, die für die Arbeit des Verbandes relevant sind. Ausgenommen sind strafrechtliche und streitige Angelegenheiten, mit Ausnahme der, zur Wahrung der Ansprüche aus einem Privatbeteiligtenanschlusses, notwendigen Maßnahmen.

  2. Steuerberatung: Umfasst sind Beratungsleistungen in steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Fragen, die für die Arbeit des Verbandes relevant sind. Ausgenommen sind (finanz)strafrechtliche Angelegenheiten.

  3. Organisationsberatung: Umfasst sind Beratungsleistungen in Organisations- und Unternehmensfragen, die für die Arbeit des Verbandes relevant sind.

  4. Kommunikationsberatung: Umfasst sind Beratungsleistungen in Medienangelegenheiten, Pressearbeit und Marketing, die für die Arbeit des Verbandes relevant sind. Ausgeschlossen von einer Kostenübernahme sind Leistungen, welche eine tatsächliche physische Produktion beinhalten (z. B. Produktionskosten von Werbematerial, Publikationen).

  5. IT/EDV-Beratung: Umfasst sind Beratungsleistungen im Bereich IT, EDV und Telekommunikation, die für die Arbeit des Verbandes relevant sind. Ausgeschlossen von einer Kostenübernahme sind Leistungen, welche eine tatsächliche Umsetzung oder physische Produktion bzw. Anschaffung beinhalten.

Konkrete Beispiele zu den jeweiligen Bereichen finden Sie in den BSO-Serviceplus Geschäftsbedingungen

Welche Mittel stehen zur Verfügung?

Jedem ordentlichen Mitglied stehen für BSO-Serviceplus für den Zeitraum von 01.01.2018-31.12.2020 Mittel von insgesamt 5000 Euro brutto zur Verfügung. Diese können auf die Beratungsbereiche und den Zeitraum in einem oder mehreren Anträgen beliebig aufgeteilt und eingesetzt werden. Hat ein ordentliches Mitglied seine ihm zugedachten Mittel bis 31.12.2020 nicht ausgeschöpft, verfallen diese und es besteht kein Anspruch auf weitere Verwendung.

Wie kann BSO-Serviceplus in Anspruch genommen werden?

Das ordentliche Mitglied meldet in der Geschäftsstelle der BSO (serviceplus@bso.or.at) schriftlich (per E-Mail, Brief oder Fax) den Bedarf einer Beratungsleistung aus einem der 5 genannten Bereichen an. Diese Bedarfsmeldung muss verbandsmäßig gezeichnet sein, den Bereich der Beratungsleistung und eine Beschreibung der gewünschten Leistung ausweisen sowie den Namen des gewünschten Partners nennen. Für die Ansuchen sind die dafür von der BSO zur Verfügung gestellten Formulare zu verwenden. Seitens des gewünschten Partners ist der BSO ein Qualitätsnachweis für die Befähigung der angebotenen Leistung zu übermitteln. Dieser kann die Kammermitgliedschaft bzw. ein Nachweis des angemeldeten Gewerbes sein sowie Referenzen, Auszeichnungen, Zertifikate o. ä. enthalten. In der Geschäftsstelle der BSO erfolgt eine formale und inhaltliche sowie Deckungsprüfung des Ansuchens. Die BSO behält sich das Recht vor, einen Partner oder eine gewünschte Beratungsleistung abzulehnen, diese/r nicht im Einklang mit dem Zweck von BSO-Serviceplus im Sinn dieser Geschäftsordnung steht. Danach erhält das Mitglied entweder eine schriftliche Bestätigung seines Ansuchens mit der Höhe der verfügbaren Mittel oder eine Absage. Im Fall einer Bestätigung erhält der gewünschte Partner von der BSO ebenfalls ein Schreiben, das eine Kostenübernahme bestätigt, wobei das Mitglied dafür haftet, dass die Rechnung des Partners die genehmigte Maximalhöhe der verfügbaren Mittel nicht übersteigt und die Leistungen dem Antrag entsprechen. Die Rechnung ist vom Partner bis Ende des jeweiligen Kalenderjahres direkt an die BSO auszustellen.

Wie erfolgt die Rechnungslegung?

Die ordentliche Rechnungslegung gemäß Umsatzsteuergesetz für die Kosten der gegenständlichen Beratungsleistungen hat vom Partner direkt an die BSO zu erfolgen. In der Rechnung muss der Name des ordentlichen Mitgliedes, der Leistungszeitraum, die Anzahl der Stunden sowie der zugrundeliegende Stundensatz und der Gegenstand bzw. die Beschreibung der Beratungsleistung ausgewiesen werden.

 

BSO-Serviceplus Geschäftsbedingungen

BSO-Serviceplus Antragsformular