Die Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO) ist die Interessenvertretung und Serviceorganisation des organisierten Sports in Österreich.

Integrationspreis 2011

Die BSO setzt ein wichtiges Zeichen und unterstützt auch heuer wieder den „Integrationspreis Sport“

Der „Integrationspreis Sport“ wurde heuer bereits zum vierten Mal ausgeschrieben und vergeben. Die BSO ist von der Wichtigkeit dieser Initiative überzeugt und fungierte daher auch heuer wieder als Partner dieses Preises.

Bei diesem werden Sportprojekte gesucht, welche den Fokus auf das Miteinander von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund setzen und damit Integration im und durch Sport fördern. Heuer stand der Preis zum ersten Mal unter der Schirmherrschaft von Staatssekretär Sebastian Kurz. Organisiert wurde die Durchführung einmal mehr vom Österreichischen Integrationsfonds.

BSO-Generalsekretärin Barbara Spindler ist die Unterstützung dieses Preises ein besonderes Anliegen: „Die BSO als Dach des gesamten, organisierten Sports in Österreich möchte auch im Bereich Integration ihre Vorbildwirkung wahrnehmen. Wir stehen repräsentativ für mehr als 14.000 Vereine und 3,5 Millionen sporttreibende Menschen; durch die Kooperation mit dem Integrationsfonds wollen wir zeigen, dass wir dieses Thema ernst nehmen und wollen dabei helfen, diesbezüglich Bewusstsein zu schaffen. Sport kann – sofern die richtigen Rahmenbedingungen gegeben sind – ein probates Medium für Integration sein“. Die Österreichische Bundes-Sportorganisation selbst hat übrigens für 2012 Integration als inhaltlichen Schwerpunkt ausgewählt.

Insgesamt reichten 59 Vereine, NGOs, Schulen, Gemeinden und Privatpersonen ihre Projekte ein. Eine fachkundige Jury wählte letztendlich 19 dieser Projekte aus, welche am 05. Dezember im Haus des Sports und im Beisein von Bundesminister Norbert Darabos und Integrationsstaatssekretär Sebastian Kurz ausgezeichnet und geehrt wurden. Insgesamt wurden 15.000 Euro Preisgeld für die ersten 19 Sportprojekte zur Verfügung gestellt. Die BSO gratuliert allen TeilnehmerInnen sowie natürlich insbesondere den ausgezeichneten ProjektinitiatorInnen herzlich.

GewinnerInnen „Integrationspreis Sport 2011“:

2 Hauptpreise (mit je 3.000 € dotiert)

  • „Mobile Sportbetreuung“ von Rosa Sport &Wellness und ASKÖ Wien
  • „Integrations-Cup Austria 2011“

7 Preise (mit je 1.000 € dotiert)

  • „Sport baut Brücken – Active after school“ – Diözesansportgemeinschaft (DSG) und SPORTUNION Steiermark, Steiermark
  • „International Allstar League Graz (Stadtteilliga Graz)“ – Friedensbüro Graz, Steiermark
  • „Lehre und Fußball“ – Bauakademie Wien, Lehrbauhof Ost, Niederösterreich
  • „Freunde gewinnen im Budokan Wels“ – Judo-Leistungszentrum Multikraft Wels, Oberösterreich
  • „Sport verein(t)“ – Sprachenvolksschule Josefstadt in Wiener Neustadt, Niederösterreich
  • „ASKÖ Ferien- und Sportcamps“ – ASKÖ Landesverband Steiermark
  • „Speedkickers Feldbach“ - Pj-coaching für jugendliche Familien, Steiermark

10 Anerkennungspreise (mit je 200 € dotiert)

  • „Talentecup“ – SC Lattella Wörgl, Tirol
  • „Schwimmen an der VS Graz-St. Andrä“ – Volksschule Graz-St. Andrä, Steiermark
  • „Alle(s) Judo“ – Judoklub Schwarzatal Neunkirchen, Niederösterreich
  • „Feel good“ – Zeit!Raum – Verein für soziokulturelle Arbeit, Wien
  • „One Heartbeat“ – JCL Graz Giants, Steiermark
  • „Ece Junior Bulls“ – ece Kapfenberg Bulls/Sportverein, Steiermark
  • „Integration durch Sport“ – Verein Frauen aus allen Ländern, Tirol
  • „Hippopädagogik des Vereins TOP Reiten und Voltigieren“ – ASKÖ Vereine TOP-Reiten und Voltigieren, Wien
  • „Vom Turnsaal auf die Bühne“ – Brigitte Scheidl GmbH, Niederösterreich
  • „Der Jugend gehört die Zukunft“ - MAG Fivers Handball

Informationen zum Österreichischen Integrationsfonds finden Sie hier.


Ehrung jener beiden Projekte, die mit dem Hauptpreis prämiert wurden

von links nach rechts: Repräsentant UNAL, Staatssekretär Sebastian Kurz, Veronika Thanner (Österr. Integrationsfonds), Repräsentantin Rosa Sport &Wellness, Jia Liu-Arvidson, Bundesminister Norbert Darabos, BSO-Generalsekretärin Barbara Spindler. Foto: BMI/Tuma