Die Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO) ist die Interessenvertretung und Serviceorganisation des organisierten Sports in Österreich.

Sponsoring in österreichischen Sportvereinen

Sportsponsoring stellt in Österreich schon seit Jahren die am meisten genutzte Plattform im Sponsoring dar (siehe Sponsoring-Barometer Österreich 2012/2013; Artikel in Ö-Sport 01/2013). Aber welches Potential, Chancen und Risiken ergeben sich dadurch für Sportvereine? Um den Status Quo zu erheben führte die BSO gemeinsam mit SpEA – SportsEconAustria eine Online-Umfrage unter österreichischen Sportvereinen durch. Untersucht wurden dabei die Tätigkeiten des Vereins in Bezug auf Sponsorenakquise und die Beziehung zwischen Verein und Sponsor sowie die Einschätzung der befragten Vereine zu möglichen Einflussfaktoren und Sponsoringarten. Über 1.000 Vereine haben sich an dieser Primärdatenerhebung beteiligt.

Ein Viertel der Vereinseinnahmen kommen aus dem Sponsoring

70% der befragten Vereine erhalten Sponsoring in Form von Geld- oder Sachleistungen. Diese Einnahmen aus dem Sponsoring stellen mit durchschnittlich 26% einen nicht unwesentlichen Teil der Vereins-Finanzierung dar, neben Mitgliedsbeiträgen, Förderungen und Veranstaltungen, wobei die Einnahmen aus dem Sponsoring bei etwa der Hälfte der Vereine unter 10% betragen und bei immerhin 15 Vereinen über 90%.

Image, Sportart und Medienpräsenz beeinflussen das Sponsoring

Den Erfolg des Sponsoring beeinflussen laut Einschätzung der befragen Vereine v. a. ein vorteilhaftes Image des Vereins, die angebotenen Sportarten und der sportliche Erfolg, die Medienpräsenz und die Durchführung von Veranstaltungen mit hohem Werbewert sowie die Tätigkeit von Bekannten des Sponsors im Verein. Unter den befragten Vereinen werden vorrangig jene gesponsert, in deren Angebot Wintersport, Ballsportarten (wie Fußball, Volleyball, Basketball, etc.), Radsport, Leichtathletik oder Turnen, Wassersport sowie Tennis-Badminton-Squash enthalten sind.

Sponsoring braucht Zeit, Geduld und Ausdauer

Sponsoring nimmt auf Seiten des Vereins viel Zeit, Geduld und Ausdauer in Anspruch. Hauptverantwortlich für die Sponsoringaktivitäten des Vereins ist zumeist der ehrenamtliche Vorstand, in einigen Fällen gibt es aber eigens für Sponsoringagenden zuständige Personen. Bei der Sponsorenakquise geht der Verein mehrheitlich aktiv auf potentielle Sponsoren zu. Kommt es zu einer Vereinbarung zwischen dem Verein und dem Sponsor, werden überwiegend individuelle Sponsoringpakete zugeschnitten, in welchen die Leistungen situationsspezifisch geregelt werden. Im Falle eines Vertragsabschlusses wird dieser eher schriftlich abgeschlossen, aber auch mündliche Vereinbarungen werden getroffen. Etwa die Hälfte der Vereine verfügt über maximal fünf Sponsoren, einige wenige Vereine haben gar über 50 Sponsoren. Ein Großteil dieser kommt aus der Finanz- und Versicherungsdienstleistungsbranche, dem Handel, Baugewerbe und dem Bereich der Herstellung von Waren. Um die Sponsoren über Aktivitäten des Vereins und die Leistungen bezogen auf die Sponsoringvereinbarung am Laufenden zu halten, steht etwa ein Drittel der Vereine monatlich, ein weiteres Drittel halbjährlich im Kontakt mit den Sponsoren, dies erfolgt zumeist über schriftliche Berichte.

Top 3 der Sponsoringarten sind Sportbekleidung, Sachsponsoring und Sponsoring auf dem Sportgelände

Sponsorenleistungen sind in allen Bereichen der Sportvereine zu finden – vom Nachwuchs, über den Breiten- und Gesundheitssport bis hin zum Spitzensport. Relevant sind v. a. das Sponsoring von Sportbekleidung, Sachsponsoring und Sponsoring auf dem Sportgelände, Merchandising-Artikel oder etwa die Umbenennung von Sportstätten fallen weniger ins Gewicht. Die Ankündigung des Vereinssponsors erfolgt auf unterschiedlichste Arten: auf der Website, auf der Bekleidung, im Rahmen von Durchsagen, in Printmaterialien, am Vereinsgelände, etc.

Die BSO unterstützt und informiert ihre Mitglieder in puncto Sponsoring

Die BSO bietet seit 2012 Sponsoring-Workshops mit Schwerpunkt Sponsorenakquisition an (www.bso.or.at/fortbildungen). Zusätzlich ist die BSO Partner des Kongresses „Sport und Marke“.

Weitere Informationen und Tipps rund ums Sportsponsoring
Tipps
9 Schritte der Sponsorenakquise
Checkliste Werbemittel