Die Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO) ist die Interessenvertretung und Serviceorganisation des organisierten Sports in Österreich.

Pressemeldung 02.10.18

BSO: 2.280 Veranstaltungen in der Europäische Woche des Sports - allein in Österreich

Para-Schwimmer und #BeActive Botschafter Andreas Onea zeigt sich als #BeActive-Kegel-Könner. Foto: BSO/Hagen
Para-Schwimmer und #BeActive Botschafter Andreas Onea zeigt sich als #BeActive-Kegel-Könner.

In 44 Europäischen Ländern fand von 23. bis 30. September zum vierten Mal die Europäische Woche des Sports statt. Die in Österreich von der Österreichischen Bundes-Sportorganisation (BSO) koordinierte Initiative der Europäischen Kommission bewegte heuer im gesamten Bundesgebiet tausende Menschen bei 2.280 #BeActive Veranstaltungen. BSO-Präsident Rudolf Hundstorfer: „Der organisierte Sport ist in Österreich mit 2,1 Millionen Mitgliedern die drittgrößte Mitgliederorganisation des Landes. Was regelmäßige Bewegung betrifft, haben wir aber trotzdem noch Luft nach oben. Aktionen wie die Europäische Woche des Sports helfen uns, neugierig zu machen und mehr Menschen in Bewegung zu bringen!“
 
Der Startschuss erfolgte am 22. September beim Tag des Sports in Wien mit der Europäischen Opening Ceremony im Rahmen der Österreichischen EU-Ratspräsidentschaft im Beisein des EU-Kommissars für Bildung, Kultur, Jugend und Sport Tibor Navracsics.
 
Während der gesamten Woche lud die #BeActive Schnupperwoche powered by Österreichische Lotterien ein, Angebote von ASKÖ-, ASVÖ- und SPORTUNION-Vereinen kennenzulernen. Dazu brachte der Österreichische Betriebssport Verband Bewegung in kleine und mittlere Unternehmen in Salzburg, Wien, der Steiermark und dem Burgenland.
 
Den Abschluss bildete die #BeActive Night am Samstag, 29. September. An sechs Standorten in Wien, Niederösterreich, Tirol, der Steiermark und im Burgenland startete Jung und Alt gemeinsam aktiv in die Samstagnacht. Die Angebotspalette reichte hier von klassischen Sportarten wie Kegeln, Basketball, Floorball und Turn-Akrobatik bis hin zu Trendsportarten wie Parcours, Slacklining, Spikeball, Speedstacking und Inline-Skaterhockey.

Para-Schwimmer und #BeActive Botschafter Andreas Onea besuchte die beiden Wiener Standorte, versuchte sich im Kegeln und unterstützte die Rollstuhl-Basketballer: „Gemeinsam Sport treiben und neue Sportarten ausprobieren, macht Spaß. Bei der #BeActive Night zu kegeln ist für mich eine willkommene Abwechslung zum Schwimmtraining. Bewegung bedeutet Entwicklung und ist die Grundlage unseres Lebens“, so Onea.
 
Weitere Informationen zur Europäischen Woche des Sports in Österreich: www.beactive-austria.at

v.l.n.r.: Matthias Wastian, Spieler Sitting Bulls; Andreas Zankl, Teammanager RBB-Nationalteam; Andreas Onea, Para-Schwimmer und #BeActive Botschafter; Matias Costa, Österreichischer Behindertensportverband; Christoph Edler, Spieler RBB FlinkStones; Sebastian Eggert, RBB-Koordinator. Foto: BSO/Hagen
v.l.n.r.: Matthias Wastian, Spieler Sitting Bulls; Andreas Zankl, Teammanager RBB-Nationalteam; Andreas Onea, Para-Schwimmer und #BeActive Botschafter; Matias Costa, Österreichischer Behindertensportverband; Christoph Edler, Spieler RBB FlinkStones; Sebas