Die Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO) ist die Interessenvertretung und Serviceorganisation des organisierten Sports in Österreich.

Österr. Sportrat

Der Österreichische Sportrat ist die Plattform der in der BSO organisierten Dachverbände. In den Sitzungen des Sportrats werden über breiten- und gesundheitssport-relevante, aktuelle Themen beraten.

 

Der Österreichische Sportrat besteht aus:

  • den stimmberechtigten Mitgliedern:
  1. dem/der PräsidentIn der BSO
  2. den drei Mitgliedern des Präsidiums des Österreichischen Sportfachrates
  3. aus einer gleichen Anzahl an VertreterInnen der Sport-Dachverbände, sodass die Gesamtzahl der RepräsentantInnen der Sport-Dachverbände so groß ist wie die Anzahl der in der BSO als ordentliche Mitglieder anerkannten Sport-Fachverbände
  4. dem/der PräsidentIn oder einem/einer von ihm/ihr Nominierten des ÖOC
  5. dem/der PräsidentIn oder einem/einer von ihm/ihr Nominierten des ÖBSV
  • den Mitgliedern mit beratender Stimme:
  1. einem/einer VertreterIn der Institutionen, die gemäß den Landessportgesetzen zur Zusammenarbeit zwischen den autonomen Sportverbänden und der Landesregierung eingerichtet sind
  2. dem/der GeschäftsführerIn


Präsidium des Sportrates:

  • Abg.z.NR Hermann KRIST (ASKÖ)
  • Kons. Siegfried ROBATSCHER (ASVÖ)
  • GD Hartwig LÖGER (SPORTUNION)

 

Den Vorsitz des Österreichischen Sportrates führen jährlich abwechselnd die von den Sport-Dachverbänden dafür nominierten VertreterInnen. Die nicht in der Funktion des/der Vorsitzenden befindlichen nominierten VertreterInnen sind Vorsitzende-Stellvertreter und bilden gemeinsam mit dem/der Vorsitzenden das Präsidium des Österreichischen Sportrates.

Der Österreichische Sportrat ist mindestens einmal jährlich von dessen/deren Vorsitzenden, im Verhinderungsfalle von einem seiner/ihrer StellvertreterInnen, einzuberufen.

Dem Österreichischen Sportrat kommen insbesondere folgende Aufgaben zu:

  • Antragstellung, Beschlussfassung und Empfehlung über Fragen des Breiten- und Gesundheitssports
  • Koordination der Interessen von Sport, Fremdenverkehr und Wirtschaft
  • Koordination mit den Institutionen, die gemäß den Landessportgesetzen zur Zusammenarbeit zwischen den autonomen Sportverbänden und der Landesregierung eingerichtet sind, den Bundes-Sportakademien und den Schulbehörden der Republik Österreich
  • Koordination mit den Vertretern des Gesundheitssektors
  • Mitwirkung bei der Administration des Einsatzes und der Nutzung von öffentlichen Fördermitteln im österreichischen Sport gemäß den gesetzlichen Bestimmungen
  • Publikationen in Zusammenhang mit Agenden des Österreichischen Sportrates
  • Wahl von sechs VertreterInnen der in der BSO vertretenen Sport-Dachverbände in das Präsidium
  • Vorschlag von zwei VertreterInnen der in der BSO vertretenen Sport-Dachverbände als Rechnungsprüfer
  • Vorschlag von sechs VertreterInnen der in der BSO vertretenen Sport-Dachverbände in die Schiedskommission
  • Nominierung der fachkundigen VertreterInnen der in der BSO vertretenen Sport-Dachverbände in den Rechtsausschuss
  • Nominierung der fachkundigen VertreterInnen der in der BSO vertretenen Sport-Dachverbände in den Finanzausschuss
  • Wahl von drei VertreterInnen der in der BSO vertretenen Sport-Dachverbände in den Wahlausschuss
  • Wahl von vier VertreterInnen ordentlicher Mitglieder der BSO zu Mitgliedern der Bundessportkonferenz des Bundessportförderungsfonds gem. BSFG 2013 i.d.g.F. aus dem Kreis ihrer PräsidentInnen, VizepräsidentInnen und Präsidiums- bzw. Vorstandsmitglieder
  • Koordination und Abstimmung der Aktivitäten mit dem Österreichischen Sportfachrat