Österr. Sportrat

Der Österreichische Sportrat ist die Plattform der in der BSO organisierten Dachverbände. In den Sitzungen des Sportrats werden über breiten- und gesundheitssport-relevante, aktuelle Themen beraten.

 

Der Österreichische Sportrat besteht aus:

  • den stimmberechtigten Mitgliedern:
  1. dem/der PräsidentIn der BSO
  2. den drei Mitgliedern des Präsidiums des Österreichischen Sportfachrates
  3. aus einer gleichen Anzahl an VertreterInnen der Sport-Dachverbände, sodass die Gesamtzahl der RepräsentantInnen der Sport-Dachverbände so groß ist wie die Anzahl der in der BSO als ordentliche Mitglieder anerkannten Sport-Fachverbände
  4. dem/der PräsidentIn oder einem/einer von ihm/ihr Nominierten des ÖOC
  5. dem/der PräsidentIn oder einem/einer von ihm/ihr Nominierten des ÖBSV
  • den Mitgliedern mit beratender Stimme:
  1. einem/einer VertreterIn der Institutionen, die gemäß den Landessportgesetzen zur Zusammenarbeit zwischen den autonomen Sportverbänden und der Landesregierung eingerichtet sind
  2. dem/der GeschäftsführerIn


Präsidium des Sportrates:

  • Abg.z.NR Hermann KRIST (ASKÖ)
  • Kons. Siegfried ROBATSCHER (ASVÖ)
  • GD Hartwig LÖGER (SPORTUNION)

 

Den Vorsitz des Österreichischen Sportrates führen jährlich abwechselnd die von den Sport-Dachverbänden dafür nominierten VertreterInnen. Die nicht in der Funktion des/der Vorsitzenden befindlichen nominierten VertreterInnen sind Vorsitzende-Stellvertreter und bilden gemeinsam mit dem/der Vorsitzenden das Präsidium des Österreichischen Sportrates.

Der Österreichische Sportrat ist mindestens einmal jährlich von dessen/deren Vorsitzenden, im Verhinderungsfalle von einem seiner/ihrer StellvertreterInnen, einzuberufen.

Dem Österreichischen Sportrat kommen insbesondere folgende Aufgaben zu:

  • Antragstellung, Beschlussfassung und Empfehlung über Fragen des Breiten- und Gesundheitssports
  • Koordination der Interessen von Sport, Fremdenverkehr und Wirtschaft
  • Koordination mit den Institutionen, die gemäß den Landessportgesetzen zur Zusammenarbeit zwischen den autonomen Sportverbänden und der Landesregierung eingerichtet sind, den Bundes-Sportakademien und den Schulbehörden der Republik Österreich
  • Koordination mit den Vertretern des Gesundheitssektors
  • Mitwirkung bei der Administration des Einsatzes und der Nutzung von öffentlichen Fördermitteln im österreichischen Sport gemäß den gesetzlichen Bestimmungen
  • Publikationen in Zusammenhang mit Agenden des Österreichischen Sportrates
  • Wahl von sechs VertreterInnen der in der BSO vertretenen Sport-Dachverbände in das Präsidium
  • Vorschlag von zwei VertreterInnen der in der BSO vertretenen Sport-Dachverbände als Rechnungsprüfer
  • Vorschlag von sechs VertreterInnen der in der BSO vertretenen Sport-Dachverbände in die Schiedskommission
  • Nominierung der fachkundigen VertreterInnen der in der BSO vertretenen Sport-Dachverbände in den Rechtsausschuss
  • Nominierung der fachkundigen VertreterInnen der in der BSO vertretenen Sport-Dachverbände in den Finanzausschuss
  • Wahl von drei VertreterInnen der in der BSO vertretenen Sport-Dachverbände in den Wahlausschuss
  • Wahl von vier VertreterInnen ordentlicher Mitglieder der BSO zu Mitgliedern der Bundessportkonferenz des Bundessportförderungsfonds gem. BSFG 2013 i.d.g.F. aus dem Kreis ihrer PräsidentInnen, VizepräsidentInnen und Präsidiums- bzw. Vorstandsmitglieder
  • Koordination und Abstimmung der Aktivitäten mit dem Österreichischen Sportfachrat