Die Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO) ist die Interessenvertretung und Serviceorganisation des organisierten Sports in Österreich.

9. Jugendsportforum 2015

Jugendarbeit im Sportverein: Im Spannungsfeld zwischenmenschlicher Beziehungen und rechtlicher Rahmenbedingungen


Am 25./26. September 2015 fand das diesjährige und insgesamt 9. BSO Jugendsportforum in Salzburg statt.

Rund 30 Jugend- und Nachwuchssportverantwortliche folgten der Einladung der BSO und ließen sich auf eine spannende Auseinandersetzung zum Thema Beziehungen ein. Dass Jugendarbeit einen wertvollen Beitrag im Sportverein leistet wurde bereits im letzten Jahr beim Jugendsportforum in Niederöblarn hervorgehoben. Oft ergeben sich aber Unsicherheiten oder offene Fragen, sowohl für Jugendliche als auch für Erwachsene, die mit Jugendlichen arbeiten: Was kann ich? Was darf ich? Was soll ich? Was muss ich?

Im diesjährigen Jugendsportforum wurden vielfältige Beziehungen in Sportvereinen und -verbänden beleuchtet, sowie rechtliche Aspekte in Fachvorträgen thematisiert. Die TeilnehmerInnen hatten die Gelegenheit, sich in Murmelgruppen und Diskussionsrunden auszutauschen und eigene Erfahrungen und Erlebnisse einzubringen. Unterstützt wurde die Auseinandersetzung durch die Inputs von Gerald Koller zu den Grundlagen der Beziehungsbildung von Mag. Gernot Schaar zu rechtlichen Rahmenbedingungen im Jugendsport.

Zum Abschluss besuchte Julia Rainer, die UNO Jugenddelegierte 2015, das BSO-Jugendsportforum. Vor allem die Schnittstellen zwischen Sport und den Aktivitäten der UNO standen dabei im Mittelpunkt. Besonders die friedensstiftende Wirkung des sportlichen Miteinanders und des Fair Plays wurden betont. Basierend auf den Diskussionen, Gesprächen und dem Input der beiden Vortragenden und setzten sich die TeilnehmerInnen mit der Frage „Was wünscht du dir für das Jahr 2030?“ auseinander. Dabei waren neben dem Sport auch viele gesellschaftliche Themen ein besonderes Anliegen der jungen Menschen.

Programm
PDF-Download