Die Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO) ist die Interessenvertretung und Serviceorganisation des organisierten Sports in Österreich.

Pressemeldung 21.06.19

Hundstorfer: „Vorbereitende Arbeiten für nächste Regierung!“

Zu einem ersten Arbeitstreffen kam es im Finanzministerium zwischen dem für die Sport-Agenden zuständigen neuen Minister, Dipl.-Kfm. Eduard Müller, MBA, und dem Präsidenten der Österreichischen Bundes-Sportorganisation (BSO), BM a.D. Rudolf Hundstorfer.

Der BSO-Präsident informierte über die Dringlichkeit der Anliegen des organisierten Sports, insbesondere über die Punkte Inflationsanpassung der besonderen Sportförderung (zuletzt 2010, Wertverlust knapp 15 Mio. Euro!), das unter Minister Kunasek reduzierte Gesamtpaket der Heeressportplätze, die notwendige Zweckwidmung einer Onlineabgabe auf Sportwetten, die steuerliche Absetzbarkeit von Spenden an Sportverbände und -vereine und den Appell an die Parlamentsparteien, die tägliche Bewegungs- und Sporteinheit endlich vollständig zu verwirklichen. Außerdem sei es wichtig, weiterhin an einem Berufssportgesetz zu arbeiten.

Hundstorfer: „Ich bedanke mich beim Minister für das sehr konstruktive Gespräch! Wichtig ist, dass die vorbereitenden Arbeiten zur Umsetzung unserer Forderungen bis zur Bildung der nächsten Regierung so weit fortgeschritten sind, dass man dann rasch in die endgültige Umsetzungsphase kommen kann.“ Nachsatz: „Investitionen in den Sport sparen uns Gesundheitskosten und kurbeln die Wirtschaft an. Unter dem Strich kommt jeder in den Sport investierte Euro fünffach zurück!“