Die Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO) ist die Interessenvertretung und Serviceorganisation des organisierten Sports in Österreich.

Pressemeldung 26.04.19

Bundes-Sportorganisation feiert heute 50. Geburtstag

Ein halbes Jahrhundert Erfahrung schärft den Blick in und für die Zukunft! Die Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO) feiert am Freitag, 26. April 2019, ihren 50. Geburtstag. Hauptthemen rund um die Feierlichkeiten sind die Steuerreform und der immer größer werdende Trend eSport.

Mehr denn je fungiert die BSO als starke Interessenvertretung des österreichischen Sports. Kein sportpolitisch relevantes Gesetz, das nicht von ihr begutachtet oder angeregt würde. Auch in die Diskussion zur Steuerreform hat sich der organisierte Sport durch die Bundes-Sportorganisation mit zahlreichen Vorschlägen eingebracht. BSO-Präsident Rudolf Hundstorfer: „Steuererleichterungen und die Ausweitung der Spendenbegünstigung auf den gemeinnützigen Sport wären richtungsweisende Impulse für eine dynamische Entwicklung des Sportsektors. Darüber hinaus ist die Valorisierung der Besonderen Sportförderung (derzeit rund 80 Mio. Euro jährlich, Anm.) zum Ausgleich des Realwertverlusts von 18 % seit 2010 überfällig!“

„Geburtstagsgeschenk” zum 50er
Erfreut zeigt sich der BSO-Präsident über die bereits angekündigte Einführung einer Abgabe auf Online-Sportwetten. Hundstorfer: „Dass laut Sportminister mit der Steuerreform 2020 mehr als 30 Mio. Euro jährlich aus diesem Bereich für den Sport erzielt werden sollen, freut uns außerordentlich, weil in der Umsetzung dieser Forderung besonders viel BSO-Herzblut steckt.“

Beratung und Service
Der Mehrwert einer BSO-Mitgliedschaft geht natürlich über die Interessenvertretung hinaus. So ist die Aufnahme einer Sportart durch die Bundes-Sportorganisation oft die Voraussetzung für die Anerkennung auf föderaler und internationaler Ebene. Dazu erhalten BSO-Mitglieder kompetente Beratung, umfangreiche Serviceleistungen, Zugang zum größten Sportnetzwerk Österreichs und sportpolitische Mitgestaltungsmöglichkeiten.

8.000 Beratungsleistungen in einem Jahr
Wie sehr das BSO-Service in Anspruch genommen wird, zeigen Zahlen aus 2018: Im Vorjahr gab es über 8.000 Beratungsleistungen durch die BSO-Geschäftsstelle für mehr als 70 Verbände. Dazu organisierte die BSO 66 Fortbildungsveranstaltungen und vertrat den organisierten Sport in 250 Sitzungen auf österreichischer und europäischer Ebene. All das mit einem Team aus einem ehrenamtlichen Präsidium und zwölf angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Hundstorfer: „Unser Team arbeitet engagiert, effizient und professionell!“

(Geburtstags-)Sommerfest im Palais mit Blick in (eSport-)Zukunft
Das Know-How des BSO-Teams ist auch bei den großen Zukunftsfragen des Sports gefragt. Eine davon ist das immer größer werdende eSport-Thema. Dazu hat die BSO einen Diskussionsprozess eingeleitet, der am 28. Mai im Rahmen der 2. Sport Austria Summit ExpertInnentagung seinen vorläufigen Höhepunkt findet. Am Abend steigt im Palais Schönburg das (Geburtstags-)Sommerfest. Hundstorfer: „Wir feiern und bauen auf 50 Jahre Erfahrung. Die Zukunft kann kommen!“

Weiterführende Links
Geschichte der BSO
Aufgaben der BSO
Struktur des Sports